Pädagogische Grundsätze

  • Individualisierung und Differenzierung
    In unserer Schule soll jedes Kind sich optimal entfalten und somit zur größtmöglichen Leistungsfähigkeit gelangen können. Selbständiges Handeln und Lernen durch eigene Erfahrung stehen hierbei im Mittelpunkt: Dabei unterstützen sie unsere Pädagoginnen und Pädagogen, sodass Lernen entsprechend dem eigenen Entwicklungsstand und im individuell angemessenen Tempo möglich wird.
  • Methodenvielfalt
    Dem unterschiedlichen Entwicklungs- und Leistungsniveau der Schülerinnen und Schüler wird durch offene Lernformen wie eigenverantwortliches Lernen auf Basis der Montessori-Pädagogik entsprochen, damit alle Kinder eine optimale Förderung erfahren.
  • Integration und Förderung
    Schülerinnen und Schüler werden dort abgeholt, wo sie leistungs- und entwicklungsmäßig stehen. Hierbei achtet die Pädagogin auf sensible Phasen der Kinder, in denen die Konzentration und Versunkenheit gegeben ist. Die Schülerin und der Schüler befinden sich im Flow und individuelle Reifungsprozesse werden vollzogen.
  • Jahrgangsmischung und Soziales Lernen
    Kinder lernen nicht nur durch die Anregungen, die von Erwachsenen ausgehen. Das Eigeninteresse an einem Thema und Fachgebiet oder die Anregung durch Mitschülerinnen und -schüler sind meist noch stärkere Motoren, zumal sie vielfach effektiver und lustbetonter sind. Weiters vertieft sich bei den älteren Kindern ihr Wissen durch das "Lernen durch Lehren".
    Remo Largo: Zum Video: Kinder wahrnehmen.
    Die Jahrgangsmischung bewirkt, dass die Kinder und Jugendlichen sich in unterschiedlichen Rollen in gruppendynamischen Prozessen erleben und persönliche Lernprozesse immer wieder vor einem neuen Hintergrund stattfinden.
  • Bewegte Schule
    "Von großer Bedeutung für die Entwicklung des Kindes ist seine eigene spontane Bewegung. Das Kind kann nur aufpassen oder denken, wenn es sich bewegt." Maria Montessori.
    Diese Überzeugung wird durch die aktuellen Ergebnisse der Gehirnforschung bestätigt: Durch bewegten und bewegenden Unterricht wird das kognitive Potential der Schülerinnen und Schüler aktiviert, deren Motivation für das Lernen gesteigert und somit die Basis zum lebenslangen Lernen gelegt.
  • Lernen an und aus der Erfahrung
  • Internationale Ausrichtung und Vernetzung.

Evangelisches Profil

Evangelisches Profil.pdf
Adobe Acrobat Dokument 35.9 KB
Montessori: Das Kind lernt sich Ziele zu setzten und die entsprechenden Wege zu finden.
(c) Montessori Landesverband Bayern (Foto: Anneliese Kompatscher)
Hohe Konzentration bei der Großen Division: Das Kind lernt, sich Ziele zu setzen und die entsprechenden Wege zu finden